BITTE BEACHTEN SIE UNSEREN HINWEIS HIER RECHTS BEZÜGLICH "SKYPE" 

Wichtige Information!

Unsere Einrichtung ist vorübergehend für Besucher und Gäste geschlossen. Gerne informieren wir Sie unter folgender Telefonnummer: 06251/1080-0

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

schön, Sie kennenzulernen

...willkommen in unserem Hause

„Da ist man daheim, wo man verstanden wird“

(frei nach Christian Morgenstern)

Unser Haus zeichnet sich aus durch eine individuelle Betreuung unserer Gäste und Bewohner entsprechend ihrer Wünsche und Bedürfnisse. Es ist unser größtes Anliegen, dass Sie und Ihre Angehörigen sich bei uns zuhause, verstanden und wohl fühlen.       

                                                 Der Heimbeirat

                                         Der Heimbeirat


Wir gratulieren.....

unserer Pflegefachkraft, Walburga Flores, zu ihrer bestandenen Prüfung zur Palliativ Care Fachkraft.

                                            Palliativ Care Fachkraft

                                               Auf dem Bild zu sehen sind Frau Flores, Walburga und

                                                              Frau Schaider, Ulrike (Heimleitung)

.„I care for you“ bedeutet im Englischen „Ich umsorge dich, ich kümmere mich um dich, du bist mir wichtig!“ Bei der Hospiz-Akademie Bergstraße haben in der vergangenen Woche 13 Kranken- und Altenpflegekräfte mit Erfolg ihre Zusatzqualifikation „Palliative Care“ abgeschlossen.

Die Pflegekräfte werden in Zukunft in ihren jeweiligen Einrichtungen für eine bessere pflegerische und psychosoziale Begleitung sterbender Menschen Sorge tragen.

Angesichts der bestehenden ökonomischen Herausforderungen und der Personalknappheit im Gesundheitswesen ist dies eine anspruchsvolle Aufgabe. In über 160 Stunden wurden die erfahrenen Pflegekräfte in Symptomkontrolle und Krankheitsbildern geschult, aber auch in Kommunikation und spiritueller, psychosozialer Begleitung am Lebensende.

In ihren Abschlusspräsentationen zeigte sich, wie vertieft sie sich in den vergangenen Monaten mit der Materie befasst haben. „Wir sind begeistert, wie viel sich bei den Teilnehmerinnen im Kursverlauf bewegt und entwickelt hat, wie sie auch ihr neues Wissen in ihre Einrichtungen tragen, um die Sterbebedingungen dort zu verbessern. Welch ein Segen für die schwerkranken Menschen, dass sich so viel zum Positiven hin entwickelt.“, kommentiert Swantje Goebel, eine der beiden Kursleiterinnen ...

© Bergsträßer Anzeiger, Donnerstag, 23.01.2020